Flemming & Klingbeil Homepage
Newsletter Inhaltsverzeichnis

Modernes Hören 2016 // Hörschmuck - den Klang des Lebens genießen // Gedicht // Sudoku


Rauchmelder sind Pflicht // Märchen über Hörgeräte // CI-Infotag am 11.10.2016

Flemming & Klingbeil Homepage
Newsletter Überschrift
Modernes Hören 2016

Modernes Hören 2016

Die Messe für Interessierte in der Urania am 24. September 2016

Die Messe „Modernes Hören 2016“ findet zum 4. Mal statt. Sie richtet sich an Endverbraucher, die sich für neueste Hörgeräte, moderne digitale Kommunikation, das Hören im Allgemeinen, Tinnitus und Schwerhörigkeit interessieren.

Mit Vorträgen von qualifizierten Hörakustikern und Vertretern der Industrie werden Innovationen, Trends und vielfältige Einsatzmöglichkeiten vorgestellt.

Firmen und Verbände wie Widex, Oticon, Starkey, Dreve, die Deutsche Tinnitus Liga e.V., der Deutsche Schwerhörigenbund e.V. und Hörgeräte-Akustik Flemming & Klingbeil

stehen Ihnen an vielen Messeständen für Ihre Fragen zur Verfügung. Verschaffen Sie sich durch interessante Vorträge, persönliche Erfahrungsberichte und qualifzierte Ansprechpartner ein Bild über „Modernes Hören 2016“.

24. September 2016 | 10–17 Uhr
Urania | An der Urania 17
10787 Berlin

Weitere Informationen unter:
www.hauptstadtakustiker.de


TIPP: Einige Freikarten gibt es in jeder Filiale von Flemming & Klingbeil – nur solange der Vorrat reicht.

Kinder Akustikjahr

Hörschmuck – den Klang des Lebens genießen

Kinder Akustikjahr

Mit dem EORA Hörschmuck wird niemandin Ihrer Umgebung merken, dass Sie ein Hörgerät tragen. Ihr Unikat vereint brillantes Hören mit der Eleganz eines Schmuckstücks. Eine filigrane Netzstruktur bildet die Oberfläche des Ohrclips, durch die der Schall optimal durchdringen kann.

Im Ohrclip sitzt ein speziell entwickeltes Hörgerät von Bernafon, mit dem ein leichter bis mittlerer Hörverlust ausgeglichen werden kann. Ausgestattet mit der Audio Efficiency™ Technologie, passt es sich jeder Hörsituation automatisch an. Sowohl Ohrclip als auch Hörgerät sind handgefertigte Einzelstücke aus Deutschland und exklusiv bei Ihrem Hauptstadtakustiker erhältlich.

Weitere Informationen unter:
www.eora.berlin

EORA Hörschmuck


Newsletter Überschrift

Sudoku


Das Ziel des Spieles besteht darin, in die freien Felder jeweils eine der Ziffern 1 bis 9 einzu-
tragen, sodass jede Ziffer genau einmal im Unterquadrat und einmal pro Zeile und Spalte auftritt.(Druckversion hier »)


Sudoku

Gedicht

Das Lied der Vögel

Wir Vögel haben´s wahrlich gut,
Wir fliegen, hüpfen, singen.
Wir singen frisch und wohlgemut,
Dass Wald und Feld erklingen.
Wir sind gesund und sorgenfrei,
Und finden, was uns schmecket;
Wohin wir fliegen, wo's auch sei,
Ist unser Tisch gedecket.
Ist unser Tagewerk vollbracht,
Dann zieh´n wir in die Bäume,
Wir ruhen still und sanft die Nacht
Und haben süße Träume.
Und weckt uns früh der Sonnenschein,
Dann schwingen wir's Gefieder,
Wir fliegen in die Welt hinein
Und singen unsre Lieder.


August Heinrich Hoffmann von Fallersleben


In diesem Sinne – in diesem Sinne genießen Sie die letzten Sommertage.


Mit sonnigen Grüßen
Ihr Hauptstadtakustiker


Newsletter Überschrift

Rauchmelder sind Pflicht!

Rauchmelder sind nun auch in Berlin Pflicht

Rauchmelder sind Pflicht

Jeden Monat verlieren mehr als 40 Menschen ihr Leben bei Bränden. Meist ist eine Rauchvergiftung die Ursache. Zwei Drittel aller Opfer sterben nachts im Schlaf; sie werden von den Rauchgasen ohnmächtig.

Neue Regelung
Als eines der letzten Bundesländer hat jetzt auch Berlin eine Rauchmelder- Pflicht für Wohnungen eingeführt. Eine entsprechende Änderung der Bauordnung beschloss das Abgeordnetenhaus am 09.06.2016. Rauchmelder müssen demnach in allen Wohn-, Kinder- und Schlafzimmern, nicht aber in der Küche installiert werden. Hier gäbe es nah am Herd zu viele Fehlalarme, hieß es. Auch Flure, über die Rettungswege führen, muss der Eigentümer mit Warngeräten ausrüsten. Die Kosten kann er auf die Mieter umlegen(Quelle dpa). Die Pflicht zum Einbau von Rauchmeldern besteht ab sofort für alle Neubauten. Für bestehende Gebäude muss die Nachrüstung bis 2020 erfolgen.

Wozu Rauchmelder?

Statistiken zeigen, dass Brandunfälle in Seniorenhaushalten überdurchschnittlich häufig sind. Ein wesentlicher Grund ist, dass mit zunehmendem

Alter oftmals das Gehör nachlässt und Rauchmelder dadurch leicht überhört werden. Viele altersbedingte Medikamente haben zusätzlich Müdigkeit und Schläfrigkeit als Nebenwirkungen und das Aufwachen und Aufstehen aus dem Bett kann länger dauern als zuvor. Der einfachste und beste Weg, um das Risiko von Feuerunfällen zu reduzieren, ist sicherzustellen, dass Sie über ein Brandmeldesystem verfügen, das Sie garantiert aufweckt – so haben Sie Zeit, sich aus der Gefahrenzone zu entfernen. Dies gilt natürlich auch für Personen mit einer bestehenden Hörminderung.

Wir beraten Sie gerne
Besonders für Personen mit einer Hörminderung empfiehlt sich die Verwendung einer Lichtsignalanlage (LiSa). Diese kann nicht nur mit beispielsweise der Türklingel oder dem Telefon, sondern auch mit Rauchmeldern gekoppelt werden und signalisiert einen Alarm durch starke Lichtblitze und/oder Vibrationen. Je nach Fall beteiligen sich die gesetzlichen Krankenkassen an den Kosten.
Gerne beraten wir Sie umfassend in jeder unserer Filialen kostenlos und unverbindlich.

www.rauchmelder-lebensretter.de

Rauchmelder sind Pflicht
Kinder Akustikjahr

Märchen über Hörgeräte


Einmal eingestellt und dann passt das schon …

Hörgeräte müssen individuell auf die jeweiligen Hörbedürfnisse des Trägers eingestellt werden. Bis zum Erwerb der Geräte werden diese Stück für Stück angepasst bis das bestmögliche Sprachverständnis erreicht ist. Das Gehör verändert sich jedoch immer weiter. Deshalb ist es wichtig, dass Hörgeräte-Träger regelmäßig, mindestens alle 6 Monate, ihre Hörfähigkeit überprüfen lassen und der Hörakustiker die Hörgeräte dementsprechend anpasst. Nutzen Sie diesen Service.

CI-Infotag –
am 11.10.2016


Der Infotag zu Cochlea-Implantaten (CI) – wenn Hörgeräte nicht mehr ausreichen.

Wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten moderner Cochlea-Implantate auf, wann deren Einsatz sinnvoll ist, was dies für Träger bedeutet und wie sich der mögliche Weg dorthin gestaltet. Die Entscheidung für ein Cochlea-Implantat ist meist ein langer Prozess und sollte gut durchdacht sein. Also kommen Sie vorbei. Wir informieren Sie und freuen uns, Ihre ganz persönlichen Fragen zu diesem Thema beantworten zu können.

Mit Experten aus Medizin und Hörakustik. Begrenzte Plätze – Anmeldung erbeten.
Weitere Informationen unter:

www.hauptstadtakustiker.de oder

Telefon: 030 – 78 95 96 70
und in jeder Filiale von Flemming & Klingbeil

CI Infotag

Newsletter Überschrift

Unser Impressum und rechtliche Angaben finden Sie hier »

-

Den Newsletter als PDF runterladen können Sie hier hier »

Hörgeräte-Akustik
Flemming & Klingbeil GmbH & Co. KG


Manfred-von-Richthofen-Str. 2 - 12101 Berlin


E-Mail: info@flemming-klingbeil.de
Web: www.flemming-klingbeil.de

Straßenkinder Sammelaktion